moskito stellt die Kommunikation des Lost Foam Council neu auf

Es verwundert kaum, dass industrielle Metallgießverfahren nicht unbedingt zu unseren Kernkompetenzen gehören. Doch wenn man uns fragt, ob wir ein bestimmtes Verfahren kommunikativ pushen können, dann sind wir sofort in unserem Metier. Wie bei unserem Neukunden Lost Foam Council e. V. (LFC).

Lost Foam – verlorener Schaum – was ist das überhaupt? Vereinfacht gesagt, ein Metallgießverfahren, bei dem ein Schaumstoffmodell durch Zuführung von flüssigem Metall vollständig verbrennt, sprich „sich verliert“. Und der LFC setzt sich dafür ein, dieses Verfahren weiterzuentwickeln – und als Zukunftstechnologie unverzichtbar zu machen.

Unsere Aufgabe: Den LFC dabei zu unterstützen, indem wir Verein und Verfahren inhaltlich wie visuell neu aufstellen und die relevanten inhaltlichen Stellschrauben der Kommunikation anziehen. Mit dem Ziel, dass der Verein als unverwechselbar wahrgenommen wird und seine Inhalte besser kommunizieren kann.
 

Technische Struktur trifft emotionales Farbkonzept

Die Grundlage für ein unverwechselbares Corporate Design fanden wir dabei im Lost Foam Verfahren selbst, indem wir die Struktur des Schaums auf das Wärmebild-Farbspektrum des flüssigen Metalls treffen lassen – im Spektrum zwischen Purple und Orange, als Verknüpfung von technischer Struktur und emotionalem Farbkonzept. Anwendung findet das Design unter anderem auf der von uns konzipierten und gestalteten Website des Vereins (Umsetzung: Marc Ahrlich Programmierungen). Hier greift der Hintergrund das Prinzip auf und durchläuft langsam alle Farbnuancen des Wärmespektrums.
 

Das Keyvisual des Lost Foam Council

Elementarer Bestandteil des Corporate Design ist außerdem ein uniques Keyvisual. Inspirationsquelle waren hier die leichten, komplexen und stabilen Metallbauteile, die erst das Lost Foam Gießverfahren ermöglicht – visualisiert im beeindruckenden Lost Foam Schmetterling (Visualisierung: Virtuelle Fabrik). Als gegossenes Modell zum Anfassen ist der Schmetterling auch Blickfang des LFC-Standes auf der diesjährigen Fachmesse GIFA in Düsseldorf.

Bestandteil des neuen Auftritts ist außerdem ein flankierendes PR-Konzept für Fachpresse und Fachöffentlichkeit, das wir gemeinsam mit dem LFC entwickelt und dessen Betreuung wir übernommen haben.