AIMAGEDDON

Mit einem dramatischen Jubiläumstitel startet OHB SE  das Mitarbeitermagazin ORBITER #10.

Zugegeben: Man kann sich zum Jubiläum durchaus angenehmere Geschichten wünschen, als die mögliche Zerstörung der Erde durch einen Asteroiden. Aber bei OHB ist genau das gerade ein Thema – und findet sich deshalb auch auf dem Titel der Jubiläumsausgabe des Mitarbeitermagazins, der Orbiter #10

Keine Panik: Ein Asteroideneinschlag auf der Erde droht nicht. Aber: better safe than sorry. AIM ist der europäische Part des Asteroidenabwehrprogramms AIDA, das die Erde in Zukunft vor Einschlägen gefährlicher Himmelskörper bewahren soll – genau, wie es sich die Menschheit im Film „Armageddon“ mit Bruce Willis sicher gewünscht hätte.

 

Orbiter #10: kosmisches Ablenkungsmanöver

Durch den Beschuss mit einer Sonde sollen Asteroiden von ihrem Kurs auf die Erde abgelenkt werden. In europäisch-amerikanischer Kooperation startet im Jahr 2022 ein Testlauf, denn dann sind zwei Asteroiden in Reichweite: die Didymos-Zwillinge, mit 800 bzw. 170 Metern Durchmesser beträchtliche Felsbrocken. Die ESA vergab an OHB den Auftrag, für dieses Vorhaben eine Machbarkeitsstudie durchzuführen.

Dies ist nur ein Thema im ORBITER #10, mit dem der europäische Luft- und Raumfahrkonzern OHB SE seine Teams regelmäßig über die wichtigsten Entwicklungen in Konzern und Branche informiert – und von der von der Faszination Weltraum erzählt, die alle Mitarbeiter teilen.

moskito betreut die OHB SE seit 2002 als Leadagentur. 2012 haben wir das Mitarbeitermagazin ORBITER entwickelt und realisieren es seitdem. Auch für viele Geschäftsberichte der OHB SE  ist die Markenagentur moskito verantwortlich.

 

Mehr über unsere Arbeit für OHB SE gibt es hier.