Gastbeitrag zur Markenführung von Banken

12. August 2019

Der Vertrauensverlust nach der Finanzkrise, die Digitalisierung und der steigende Wettbewerb durch Fintechs – wie können Banken Vertrauen aufbauen und sich differenzieren?

Die moskitos Nina Grünberger (Konzeption & Text) und Erik Wankerl (Creative Director) analysieren in der aktuellen Ausgabe des Branchenmagazins „markenartikel“ die Markenkommunikation von Kreditinstituten.

 

Aus dem Artikel:

Damit sich traditionelle und in ihren Strukturen meist trägere Kreditinstitute gegen agile Konkurrenten behaupten können, ist Markenaufbau unerlässlich. Die Unterscheidung zum Wettbewerb passiert nicht nur über vielfältige Angebote und umfassende Beratung, sondern vor allem über die Beziehungsebene und die Identifikation gemeinsamer Werte. Die Unternehmensberatung Ernst & Young kam 2016 im Zuge ihrer globalen Studie zu dem Ergebnis, dass die Beziehungsebene die am langfristig lohnendste ist. Nicht umsonst trägt die Studie den Titel Consumer Trust: Without it, you are just another bank. Kreditinstitute müssen Haltung zeigen, Storytelling alleine hilft nicht.

Hier geht’s zur Website des Branchenmagazins markenartikel.

Merken

Merken

Merken

Unsere Markenexperten stehen Ihnen Rede und Antwort.
Bei Presseanfragen oder Interesse an Vorträgen und Workshops rund um die Themen Markenkommunikation und Branding, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Nina Grünberger

Merken

Merken

Merken

Unsere Markenexperten stehen Ihnen Rede und Antwort. Bei Presseanfragen oder Interesse an Vorträgen und Workshops rund um die Themen Markenkommunikation und Branding, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Nina Grünberger